Navigation
Malteser Emsdetten

Auslandshilfe

Malteser helfen auch in Russland

"... weil Nähe zählt" gilt ganz besonders für das Hilfsprojekt für behinderte Kinder im russischen Dubna. "Unsere Hilfe ist ihre Chance" soll mithelfen, behinderten Kindern endlich ein Leben in Würde zu ermöglichen. Bis zur Wende 1990 wurden Behinderte als soziale Schande ihrer Familien betrachtet und daher oft in staatlichen Anstalten mit geringer Lebenserwartung versteckt.

Eine hohe Mütter-, Säuglings- und Kindersterblichkeit, eine sehr geringe Lebenserwartung, eine dramatische Selbstmordrate und noch immer ein Leben kurz über oder unter der Armutsgrenze für 20 bis 50% der Bevölkerung beherrschen das Leben. Die 5% Reichen leben im Überfluss und schaffen ihr Vermögen gerne ins Ausland.

In Dubna mit seinen 68 Tausend Einwohnern leben je nach Informationsquelle bis zu 360 behinderte Kinder, darunter viele schwerstbehinderte. Wahrscheinlich gibt es eine hohe Dunkelziffer.

Zurzeit können wir ca. 150 dieser Kinder direkt und/oder indirekt helfen; Tendenz steigend.

Einige Eindrücke von der Lage der Kinder sehen Sie auf diesen Bildern.

Ghenia Krükow ist 24 Jahre alt und schwerstbehindert (Kinderlähmung). Er lebt mit seinen Eltern und der Oma in einer 29 qm Wohnung unter dem Existenzminimum der Stadt Dubna. In einer normalen Schule fand er keine Aufnahme. Das öffentliche Leben ist nicht auf Behinderte eingestellt. Es gibt für sie auch keine Transportmöglichkeiten.

Dank der Schule für Behinderte konnte Ghenia zu Hause unterrichtet werden. Er schaut mit seinen gescheiten und blitzblanken Augen in die Welt. Der MHD ermöglichte ihm an der Universität Dubna ein Fernstudium als Web Designer, das er mit einer sehr guten Note abschloss. Auch stellten wir ihm seine PC-Ausstattung zur Verfügung.

Ob er bald für sich alleine sorgen kann? Wir wissen es noch nicht. Jedenfalls ist dieser Weg der einzig mögliche! Wir hoffen, noch vielen behinderten Kindern und Jugendlichen helfen zu können. Es gibt noch andere ermutigende Geschichten.

  • der integrative Schule „Woshmosnost“ (Möglichkeit) für behinderte und nicht behinderte Kinder
  • dem Montessori Zentrum (MHD ist Mitbegründer)
  • Lehrstuhl für Sozialarbeit an der Universität Dubna
  • dem Kindergarten für behinderte Kinder I. der Wolga
  • der Selbsthilfegruppe "WERA" aus Eltern betroffener Kinder (MHD ist Mitbegründer)
  • der Ausbildung von Mitarbeitern in Einrichtungen
  • der wissenschaftlichen Ausbildungen von Studentinnen und Studenten
  • dem Aufbau ehrenamtlicher Arbeit an der Universität
  • der "Vermarktung" der integrativen Projektarbeit des Lehrstuhls in Osteuropa
  • dem Kauf von schulischen und therapeutischem Material, Fahrzeugen, ...
  • der Finanzhilfe für Familien

 Auch für jede Spende sind wir dankbar!

Verbundsparkasse Emsdetten
BLZ: 401 537 68
Konto: 99 8 46

Unterstützt werden wir durch:

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE89370601201201214110  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7